Direkt zum Inhalt, Accesskey 1, Direkt zur Hauptnavigation, Accesskey 2

Landesamt für Umwelt, Naturschutz und Geologie

Weitere Landesportale:

Landesportal | Dienstleistungsportal | Regierungsportal


Aktuelles

Beteiligungsverfahren zum Umweltbericht und Hochwasserrisikomanagementplan (HWRM-RL)

Im Zeitraum vom 22. Dezember 2014 bzw. 22. April 2015 bis zum 22. Juni 2015 fand die Öffentlichkeitsbeteiligung zu den Entwürfen der Hochwasserrisikomanagementpläne und der Umweltberichte für die Flussgebietseinheiten Warnow/Peene, Schlei/Trave und Oder statt. Die Beteiligungen wurden durch das Landesamt für Umwelt, Naturschutz und Geologie M-V im Amtlichen Anzeiger (Anlage zum Amtsblatt für Mecklenburg-Vorpommern) Nr. 50/2014 (PDF, 512 KB) bzw. Nr. 15/2015 (PDF, 158 KB) öffentlich bekannt gemacht.


Bekanntmachung der Hochwasserrisikomanagementpläne

Die im Rahmen der Anhörung eingegangenen Stellungnahmen wurden geprüft und in die abschließende Hochwasserrisikomanagementplanung einbezogen. Die für Mecklenburg-Vorpommern relevanten Hochwasserrisikomanagementpläne können ab dem 22.12.2015 eingesehen werden. Ebenfalls veröffentlicht werden die Umweltberichte, die Auswertungen der Stellungnahmen sowie die zusammenfassenden Erklärungen.
Alle Unterlagen sind digital verfügbar: Hochwasserrisikomanagementpläne
Die Bekanntmachung der Hochwasserrisikomanagementpläne erfolgte durch das Landesamt für Umwelt, Naturschutz und Geologie M-V am 14.12.2015 im Amtsblatt Nr. 49/2015.


Erstes Dialogforum Hochwasserschutz in Ludwigslust

Im Ergebnis der intensiven Diskussionen in den Jahren 2014 und 2015 zur Umsetzung der Hochwasserrisikomanagement-Richtlinie (2007/60/EG) ist der Hochwasserrisikomanagementplan mit Maßnahmen des Hochwasserschutzes und der -vorsorge entwickelt worden. In der Umsetzung ist die Ausgangslage in den einzelnen Kommunen und Landkreisen ausgesprochen differenziert. In einigen Gebieten sind sich die Beteiligten der möglichen Hochwassergefahren deutlich bewusst und im Hinblick auf geeignete Maßnahmen zum Schutz und zur Vorsorge bereits gut aufgestellt. An anderen Stellen hingegen zeigen sich Umsetzungsschwierigkeiten.

Im ersten "Dialogforum Hochwasserschutz" am 22.11.2017 im Landkreissaal des LK Ludwigslust-Parchim wurde daher ein Podium geboten, auf dem der aktuell erreichten Stand im Hochwasserrisikomanagement ausgetauscht und etwaige Umsetzungsschwierigkeiten diskutiert wurden. Inhalt waren hierbei die technischen Maßnahmen, Aspekte der Information, Kommunikation und Organisation. Als Zielgruppe waren die Akteure des Hochwasserschutzes (betroffene Ämter, Städte, Landkreise, Ver-/Entsorger und Infrastrukturbetreiber sowie Verwaltungen der Wasserwirtschaft) geladen.

Für die Maßnahmenumsetzung ist auch weiterhin ein enger Austausch zwischen den Akteuren vorgesehen.


zurück


Mecklenburg-Vorpommern / MV tut gut