Navigation mobile Ausgabe
Meta-Navigation
Meta-Navigation
Navigation

Gesteinsschollen

Gesteinsschollen im glazialgeologischen Sinne stellen Gesteinskörper aus erdgeschichtlich bedeutsamen Schichtenfolgen dar, die durch das Inlandeis vom Untergrund abgelöst und verfrachtet wurden. Lagerstättenabbau ist untersagt. Geringfügiges Abschürfen für wissenschaftliche Zwecke ist gestattet. Findlinge aus Sedimentgesteinen (Kalke, Sandsteine, Quarzite) über 1 m Länge sind generell geschützt.

Kreideschollen südwestlich von Heringsdorf
Kreidescholle südwestlich von Heringsdorf (Usedom) am Bahnübergang Heringsdorf-Gothen
Footer