Direkt zum Inhalt, Accesskey 1, Direkt zur Hauptnavigation, Accesskey 2

Landesamt für Umwelt, Naturschutz und Geologie

Weitere Landesportale:

Landesportal | Dienstleistungsportal | Regierungsportal


Pressemitteilung

23.02.2017, Nr. 05/17

Im Naturpark beginnen Seeadler mit Brut

Alter Seeadler, Foto: Dr. Wolfgang Wiehle Im Naturpark Mecklenburgische Schweiz und Kummerower See leben drei Adlerarten. Der Seeadler, der Fischadler und der überaus seltene Schreiadler. Während Fisch- und Schreiadler im Winter in den Süden ziehen, verbringt der majestätische Seeadler auch die kalte Jahreszeit in unseren Gefilden. Was seine Nahrung anbetrifft, so ist er wenig wählerisch. Im Winter ernähren sich Seeadler vor allem von Wassergeflügel und verendetem Wild. Wenn, wie in diesem Jahr, unsere Seen zufrieren, konzentrieren sich die Wasservögel an den letzten eisfreien Stellen, z. B. des Malchiner oder Kummerower Sees. Von diesem „gedeckten Tisch“ werden Seeadler magisch angezogen. Hier erbeuten sie vorzugsweise abgeschlagene und geschwächte Vögel. Derartige Orte bieten vielfach auch gute Möglichkeiten zur Seeadlerbeobachtung. Die besten Möglichkeiten dazu bieten sich im Naturpark Mecklenburgische Schweiz und Kummerower See derzeit von den Aussichtstürmen in Dahmen und Aalbude.

Schon Ende Januar, Anfang Februar besetzen die Seeadler ihre Reviere und beginnen im Februar mit der Brut. In dieser Zeit sind sie besonders störanfällig. Damit die Adler ungestört brüten können, gilt das direkte Umfeld des Nestes als sogenannte Horstschutzzone, in der jegliche Störung zu vermeiden ist. Gesetzlich ist die Horstschutzzone im § 23 des Naturschutzausführungsgesetzes unseres Landes verankert.

Die Ranger des Naturparks Mecklenburgische Schweiz und Kummerower See kontrollieren alljährlich im Winter, bevor die Brut beginnt, die bekannten Horststandorte. Sie achten auf die Einhaltung der Schutzbestimmungen und führen zahlreiche, meist aufklärende Gespräche mit Waldbesuchern, sie stimmen sich mit ihren Forstkollegen und ehrenamtlichen Naturschützern ab.

Im Naturpark Mecklenburgische Schweiz und Kummerower See sind aktuell 22 Seeadlerbrutpaare bekannt.

Der Seeadlerbestand im Naturpark Mecklenburgische Schweiz und Kummerower See ist stabil und hat in den letzten Jahren sogar noch leicht zugenommen. Darüber sind nicht nur die Naturparkmitarbeiter sehr erfreut. Denn die Beobachtung eines majestätischen Seeadlers gehört sicher zu den schönsten Eindrücken der Besucher und Bewohner unseres Naturparkes.

Ansprechpartner:
Dietmar Schriever, Ranger im Naturpark Mecklenburgische Schweiz und Kummerower See.
Tel:  (039957) 29 970, Fax: (039957) 29 9720


zurück

Zusatzinformationen


Mecklenburg-Vorpommern / MV tut gut